Spielbericht NLB: SV Gals 1 – Phoenix Hägendorf 1

Ein Spiel geprägt von extrem schwierigen Wetterverhältnissen.

Bereits vor Anpfiff der Partie war allen Beteiligten bewusst, dass eine Wasserschlacht bevorstand. Nach kurzer Inspektion des Terrains entschieden die beiden Unparteiischen das Spiel wie geplant durchzuführen.

Die Hägendorfer wurden dabei von einer Walze aus Galser Spielstärke und schwerem Regen getroffen. Das Heimteam zeigte einen hochkonzentrierten und durchschlagenden Start. Der deutliche Spielstand von 7:0 nach nicht einmal 12 Spielminuten widerspiegelte das gezeigte Geschehen. Nicolas Wehrli konnte sich dabei als vierfacher Torschütze auszeichnen. Phoenix kam nicht aus der Asche sondern ertrank sinnbildlich im kühlen Nass. Entsprechend früh war das Spiel entschieden. Die Galser reduzierten die angschlagene Taktzahl deutlich. Als Konsequenz entwickelte sich ein etwas ausgeglicheneres Spielgeschehen. Die beiden Mannschaften verschwanden nach zwei Dritteln und einer 10:1 Führung zugunsten des Heimteams in den Garderoben. Petrus öffnete nun alle Schleusen. An eine Wiederaufnahme des Spiels war nicht zu denken. Die Schiedsrichter beendeten in Absprache mit beiden Mannschaften die Partie, welche mit dem Resultat von 10:1 gewertet wird.

Vielen Dank unseren treuen Fans, welche auch heute anwesend waren und den widrigen Bedingungen trotzten!