Cup 1/16-Final: SV Gals 1 – Bulldozers Streethockeyclub Kernenried-Zauggenried 1

Drehbuch (Spielbericht) Cup 1/16-Final, SV Gals 1 – Bulldozers Streethockeyclub Kernenried-Zauggenried 1

„Klappe die Zweite“ für einen Film mit würziger Rezeptur.
Man nehme:
-Den ersten Auftritt in der neu erstellten Jolimont-Arena
-Das Losglück mit der Partie gegen einen Vertreter der NLA
-Die Vorgeschichte mit dem gleichen Duell vor zwei Jahren, welches die Galser zu ihren Gunsten entscheiden konnten.
-Die entsprechenden Revanchegelüste der Bulldozers
-Ein hungriges Publikum

Die oben aufgeführten Punkte versprachen schon im Vorfeld eine spannende Affiche. Keiner wollte sich mit einer Rolle als Nebendarsteller begnügen. Ganz im Gegenteil. Hauptdarsteller waren gesucht und wurden auch gefunden. Bereits in der ersten Spielminute übernahm der Galser Junior Sven Johner eine Hauptrolle und erzielte den viel umjubelten ersten Treffer in der „Jolimont-Arena“. Ein Tor, welches in die Memoiren des Vereins eingehen wird. Gratulation!
Es entwickelte sich ein sehr unterhaltsames Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Aufgrund der Spielanteile gingen die Galser mit einer verdienten 1:0 Führung in die erste Pause. Den Zuschauern wurde auch im zweiten Abschnitt ein flottes Spiel geboten. Torhüter Hubacher übernahm nun seinerseits eine Hauptrolle, zeigte mehrere sehenswerte Paraden und hielt die Bulldozers im Rennen. Nach 35 Minuten war jedoch auch Hubacher chancenlos und Pascal Gutmann traff sehenswert zum hochverdienten 2:0. Ein Treffer der die Bulldozers förmlich lähmte und den hochkonzentriert aufspielenden Galsern zusätzlichen Aufschwung bescherte. Die Folge waren nicht weniger als vier weitere Tore der Galser in knapp zwei Spielminuten und damit eine 6:0 Führung nach zwei Dritteln.
Mit dem Mute der Verzweiflung versuchten die Bulldozers ihrerseits nochmals ins Spiel zu finden. Der im Tor der Galser ebenfalls bärenstark aufspielende Florian Aeberhard, liess jedoch nicht mehr als eine Resultatkosmetik zu. Das zwischenzeitliche 6:2 wurde mit einem letzten Treffer ins verwaiste Tor der Bulldozers beantwortet. Die Galser zeigten eine solidarisch, geschlossene Mannschaftsleistung und feierten einen hochverdienten 7:2 Heimsieg. Herzliche Gratulation!