Spielbericht Gals-Martigny 29.09.2019

Nach der 19:3 Pleite in Sierre wollte sich der Aufsteiger aus Gals in seinem ersten NLA Heimspiel beweisen.
Die 2:0 Führung nach 3 Minuten war genau was es brauchte, um dies zu realisieren. Es gab den Spielern Hoffnung, Vertrauen und vor allem Spielfreude. Obwohl die Gäste aus Martigny zwischenzeitlich zum 3:3 herankamen, blieben die Seeländer bis zum Schluss ruhig und konzentriert. So konnte die Führung wiederhergestellt und verwaltet werden.
Am Ende des Tages resultierte ein überraschender aber verdienter 6:4 Heimsieg über Martigny. Mit derselben Spielfreude und dem gewonnenen Vertrauen gilt es diese Woche in die Trainings zu gehen, damit man auch für den nächsten Gegner äussert unangenehm werden kann.