Spielbericht vom 23 Februar (NLB) / Grenchen (2) – Gals (1)

Es war ein sehr wichtiges Spiel gegen den letztjährigen Meister, denn es galt Punkte und ein gutes Gefühl für die Playoffs zu sammeln.
Konzentriert und motiviert starteten die Galser ins Spiel, welches nach etwa einer halben Minute, aufgrund der nicht funktionierenden Uhr, neu gestartet wurde. Die Gäste aus Gals machten einen soliden Eindruck und krönten dies nach gut 10 Minuten mit dem Führungstreffer in Überzahl.
Bis zur zweiten Pause konnte Gals den Vorsprung bis auf 2:5 ausbauen.
Im letzten Drittel hiess es also aus Sicht der Galser, ihr Spiel weiter durchzuziehen, was jedoch nicht gelang. Mehrere Undiszipliniertheiten sowie kleinlich gepfiffene Strafen wurden durch die Grenchner gnadenlos bestraft. 4 Minuten vor Schluss erzielten die Uhrenstädter ihr sechstes Überzahltor und gingen somit mit 7:6 in Führung. Doch das Team aus Gals gab sich noch nicht geschlagen, zeigte Charakter und drehte die Partie mit zwei Treffern auf dramatischer Weise.

Es ist also der ersten Mannschaft aus Gals gelungen, wichtige Punkte und Zuversicht in Hinsicht der Playoffs zu gewinnen. Auch wenn das Spiel unnötig spannend gemacht wurde, kann von einer guten Leistung gesprochen werden.
Nächsten Samstag um 14.00 Uhr kommt es in der tschilar baut Arena in Gals zum Showdown um den Quali-Sieg gegen die Horgenberg Hammers. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.