Spielbericht NLB SHC Belpa 1107 2 vs. SV Gals 1

Der Match vom Samstag, 2.2.2019, gegen das Tabellenschlusslicht Belp sollte auf dem Papier eigentlich eine klare Angelegenheit für die Galser sein. Dies stellte sich jedoch am Ende als eine richtige „Zangengeburt“ heraus…
Das Team von Trainer Lorenz Mügeli reiste komplett nach Bern und zeigte einen guten Start in das erste Drittel. Die Galser setzten den Belper Goalie unter Beschuss. Nach 11 Minuten hatten die Seeländer sogar eine doppelte Überzahl, welche sie trotz guter Chancen durch einen Konter verspielten. Mit dem ersten Schuss gingen die Belper in Führung.
Trotz starker Worte in der Kabine, gelang dem Gegner im 2. Drittel durch einen weiteren Konter die 2:0 Führung. Nach etlichen Versuchen gelang auch den Galsern in der Spielhälfte das erste Tor.
Im letzten Drittel gelang schliesslich der leistungsgerechte Ausgleich. Aufgrund unnötiger Strafen gingen die Belper wieder 4:2 in Führung. Wer die Galser kennt, weiss, dass die niemals aufgeben! Ab der 56. Spielminute war der Damm definitiv gebrochen und die Tore kamen im Minutentakt. Nach 60. Minuten konnte ein 4:6 Sieg herausgeholt werden. Ihschnuufe, usschnuufe „Läck isch das knapp gsi!“…
Fazit: Jedes Spiel muss hochkonzentriert und mit Elan wie in einem Spitzenspiel angegangen werden. Man kommt nur mit einer Teamleistung zum Erfolg. Nichts desto Trotz sind es wichtige 3 Punkte für den Endspurt in der Qualifikation.