SV Gals 1 vs. Phönix Hägendorf

Spielbericht vom 20.01.19

Heute empfingen die Galser Phönix Hägendorf. Die zahlenmässig überlegene Mannschaft von Lorenz Mügeli bekundete Anfangs etwas Mühe, ihr Tempo und das altbekannte „Galser-Hockey“ zu finden. Trotz Startschwierigkeiten konnten die Galser nach knapp einer Minute in Führung gehen. Kurz darauf mussten sie aber die erste Strafe hinnehmen, welche von Hägendorf nach knapp 20 Sekunden Powerplay zum 1:1 ausgenützt wurde. Die Galser wollten diesen Ausgleich nicht hinnehmen und schlugen nach 4 Minuten erneut zu. Danach dauerte es bis zur 12. Minute bis die Galser auf 3:1 erhöhen konnten. Die darauffolgende Strafe gegen die Gäste führte zum 4:1 Pausenstand.
Kurz nach der Pause gelang es Hägendorf auf 4:2 zu verkürzen. Aber bereits 10 Sekunden später fanden die Galser die entsprechende Antwort. Es folgte ein weiteres Tor sowie ein Shorthander für die Galser während die Solothurner eine Überzahlsituation erfolgreich abschlossen. Mit einem verdienten 7:3 Vorsprung ging es in die nächste Pause.
Im dritten Drittel konnten die Galser den Vorsprung auf 9:3 ausbauen. Nach einer überstandenen, doppelten Unterzahlsituation war es Toni Freudiger vergönnt, den zehnten Treffer zu erzielen. Kurz vor Schluss gelang es den Galsern das 11:3 Schlussresultat zu erziehlen.
Weiter geht es nächsten Sonntag mit dem Spitzenspiel in Horgen